Markus Grob

1952, Dipl. Architekt ETH

1952 in Bern geboren. 1978 Architekturstudium, 1984 Diplom der ETH. Ab 1988 in Wien, 1996 Stipendat der Akademie Schloß Solitude in Stuttgart, 1998 Berufung an die staatliche Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe. Fortlaufende Zusammenarbeiten mit Pfister, Schiess und Tropeano Architekten seit 2006.

Texte für/über PSTARCH (Auswahl):

"Vier geschützte Häuser" - PSTARCH 2016
"Fenster Körper Plan und Platz" - über den Entwurf auf der Bleiche in Schaffhausen. PSTARCH 2015
"Die Arbeit der Architekten, oder: Lernen von Patumbah", Aufzeichnung des Arbeitsberichts von Cristina Tropeano. In: Villa Patumbah, Monografien der Denkmalpflege 7, Zürich 2014
"Ensemble", zur Architektur des Neubaus der Altersiedlung Bodmer in Chur, PSTARCH 2014
"Intervention in Urdorf" - eine Betrachtung über das Entwerfen in Agglomerationen am Umbau des Alters- und Pflege-heims Urdorf, PSTARCH 2013
"Chronotopie" - Umbauen im Stadthaus Zürich, in: Ein Haus für die Stadt, Verlag Neue Züricher Zeitung, Zürich 2011

Publikationen:

"Freie Sicht auf Pforzheim", Hg zusammen mit Isabel Greschat und Bernhard Friese. 2015
"Dächerstreit: Flachdach - Steildach", adocs Hamburg 2014
"Gründe, daß es eine Stadt nicht mehr geben kann", Raketenstation Hombroich 2004
"Tun der Architektur", Edition Solitude Stuttgart 1996

https://www.hfg-karlsruhe.de/lehrende/assoziierte-professoren/markus-grob.html
http://www.kh-berlin.de/personen/show/markus-grob-2340.html
http://adocs.de/autoren